Heute erscheint eine ganz besondere Ausgabe des Kulturreports in der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten. Besonders deswegen, weil unser Kultur-Magazin bereits fünfjähriges Jubliäum feiert und das in einer Zeit, in der Kulturstätten aktuell ihre Tore geschlossen halten müssen.

Wie geht es zum Beispiel Hans-Christoph Rademann, dem Leiter der Internationalen Bachakademie Stuttgart? „Wir erleben im Moment eine Zeit, in der wir die Dinge nicht beeinflussen können“, erklärt er. „Man fühlt sich ausgeliefert.“ In solch einer Zeit könne zum Beispiel die Musik von Heinrich Schütz oder Johann Sebastian Bach motivieren und aufrichten, davon ist er zutiefst überzeugt.

Eine heftige Vollbremsung sei die Schließung seines Theaters gewesen – wie bei 180 Stundenkilometern auf der Autobahn, sagt Axel Preuß, der Intendant der Schauspielbühnen Stuttgart. Kurzarbeit für die Mitarbeiter? „Das hat es in der 111-jährigen Geschichte des Hauses noch nie gegeben.“ Wir haben mit ihm gesprochen.

Magier Thorsten Strotmann  nutzt die Zwangspause um seine Spielstätte in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. „Wir nutzen die Zeit, um unsere Licht- und Tontechnik zu optimieren“, verrät er. Außerdem wird die Tribüne so erweitert, dass es in Zukunft 200 Plätze gibt, ohne dass sich an der intimen Atmosphäre etwas ändert.

5 Jahre Kulturreport: Spannende Backstage-Geschichten

Neben den Corona-Alltagseinblicken der Kulturstätten gibt es in der aktuellen Mai-Ausgabe auch einige Ausblicke in die kommende Spielsaison 2020/2021. So verraten die Stuttgarter Philharmoniker zum Beispiel, dass sie wieder mit 18 Programmen in drei Konzertreihen in der Liederhalle in die Abo-Saison 2020/2021 gehen wollen.

Und auch die neue Saison bei der südwestdeutschen Konzertdirektion Erwin Russ verspricht große Namen ebenso wie aufregende Neuentdeckungen. Außergewöhnliche Abende werfen auf alle Fälle ihre Schatten voraus: zum Beispiel der 8. Mai 2021. Die Bamberger Symphoniker bringen mit diesem Konzert die Schauspielmusik zu Johann Wolfgang von Goethes Schauspiel „Egmont“ nach Stuttgart.

Lesen Sie außerdem spannende Backstage-Geschichten über das Livestreaming im Theaterhaus Stuttgart, den Arbeitsalltag von Beleuchter Maximilian Zeindlmeier vom Theater der Altstadt oder das 40-Jährige Bestehen des Stuttgarter Hospitalhofs.

Lesen Sie mehr zum Kulturreport Stuttgart

5 Jahre Kulturreport