Morgen exklusiv in der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten: Die Sonderbeilage Erfolgsgeschichten auf den Fildern. Mit den „Machern“ aus der Region, die sich in zahlreichen Firmenporträts präsentieren.

Die Menschen auf den Fildern atmen auf – denn langsam, aber sicher hält das Leben in der beliebten Region wieder Einzug. War­um es sich hier so gut leben und arbeiten lässt? Die Antwort ist einfach – und könnte länger werden…

Nicht nur in Sachen Mobilität, sondern auch als Arbeitgeber spielt zum Beispiel der Landesflughafen eine große Rolle. Auch hier können die Beschäftigten dank des wieder stattfindenden Reiseverkehrs aufatmen.

Die Filderebene mit ihren beiden großen Kreisstädten Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen besticht durch ihre exzellente Verkehrsanbindung, ihre leistungsfähige Infrastruktur mit gleichzeitiger Nähe zu den unterschiedlichsten Naherholungsgebieten, wie den Filderfeldern und Streuobstwiesen, dem Schönbuch-Naturpark oder dem Siebenmühlental.

Die hohe Standort- und Lebensqualität spiegelt sich auch im engmaschigen sozialen Netz aus Kindergärten und Schulen, Kulturbetrieben, Sport- und Freizeiteinrichtungen wider – das macht den Standort vor allem für Familien besonders lebenswert.

Mix aus Fachbetrieben, Dienstleistern und Global Playern

Die Toplage gilt auch für den Wirtschaftsstandort der Filder. Zu ihr gehört der bunte Mix aus vielen kleinen Fachbetrieben, Dienstleistern und Global Playern. Die Ortskerne sind geprägt durch zahlreiche Einzelhandelsunternehmen, die ein großes und qualitativ hochwertiges Warenangebot führen.

Hinzu kommt das vielfältige Spektrum unternehmerischer Tätigkeit über alle zentralen Wirtschaftszweige hinweg. Aufgrund der vielfältigen und leistungsstarken Wirtschaftsstruktur zählt die Arbeitslosenrate auf den Fildern übrigens zu einer der niedrigsten in ganz Deutschland.

Die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts spiegelt sich auch in den erstklassig gelegenen Gewerbegebieten der beiden großen Kreisstädte wider. Aber auch die Stuttgarter Filderbezirke Möhringen https://www.stuttgart.de/moehringen und Vaihingen https://www.stuttgart.de/vaihingen leisten hier durch den Synergiepark, das gemeinsame Gewerbegebiet, ihren Beitrag.

Erfolgsgeschichten auf den Fildern: „Macher“ kommen zu Wort

Hier hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Nicht nur Daimler hat neue Büroräume realisiert, auch die Allianz schafft hier neue Arbeitsplätze. Da nun allerdings doch weniger, als ursprünglich geplant, realisiert werden, wird anstelle von Büroräumen jetzt ein Innovationspark für Künstliche Intelligenz (KI) geplant.

Das passt zum Stadtbezirk Vaihingen, dessen Forschungscampus sich unter anderem mit den Fakultäten der Natur-, Ingenieur- und Sportwissenschaften der Universität Stuttgart, den Max-Planck- und Fraunhofer-Instituten sowie der Hochschule der Medien als wirtschaftsnaher Forschungsstandort einen weltweiten Namen gemacht hat.

Erfolgsgeschichten auf den Fildern gibt es also zuhauf – in dieser Ausgabe lassen wir einige ihrer „Macher“zu Wort kommen. In unseren Firmenporträts präsentieren sich die unterschiedlichsten Akteure: von der Rohrreinigung Benz über das Küchenstudio Kümel bis hin zur Generationenberatung Jahnke – und viele andere mehr.

Erfolgsgeschichten auf den Fildern