Schnelle Unterstützung: Das soll die Hilfsplattform „Stuttgart gemeinsam stark“ der Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten bieten. Die dazugehörige Sonderveröffentlichung #gemeinsamstark erscheint am Samstag in unseren beiden Tageszeitungen. Darin lesen Sie unter anderem wie CIS-Chef Sven Hahn die Corona-Krise für Stuttgart bewertet oder wie Sportvereine kreative Ideen entwickeln, um ihre Mitglieder durch die schwere Zeit zu lotsen.

Durch die Stadt geht eine riesige Welle der Unterstützung und der Hilfsbereitschaft. Seien es Angebote für eine Kinderbetreuung, technischer Support, wenn es im Homeoffice nicht funktioniert oder die Möglichkeit, etwas von der Apotheke mitzubringen. Die Stadtbevölkerung vernetzt sich, auch über die Grenzen Stuttgarts hinaus. Auf einmal begegnen sich – auch und vor allem virtuell – Menschen, die zuvor nichts miteinander zu tun hatten. Auf Online-Plattformen oder in Facebook-Gruppen finden sie Bereitschaft zur Unterstützung.

Aber auch die lokalen Händler und Gewerbetreibenden brauchen Solidarität und Hilfsbereitschaft. Für viele von Ihnen geht es um die Existenz. Ob Restaurants, Buchhändler oder Boutiquen. Sie alle leiden wegen des ausbleibenden Konsums unter massiven Gewinnrückgängen. Beiden Gruppen soll mit der Plattform „Stuttgart gemeinsam stark“ der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten geholfen werden.

Die einen können Ihre Angebote, Öffnungszeiten, Lieferdienste eintragen, die anderen finden Hilfe, die sie suchen. Außerdem können auch Privatpersonen ihre Dienste, wie beispielsweise Einkäufe erledigen, Gassi gehen, etc., anbieten.

#gemeinsamstark: Große Bandbreite an Angeboten

Mithilfe einiger Sucheinstellungen lässt sich festlegen, in welchem Ort sich der User befindet und welches Angebot man gerne nutzen oder einstellen würde. Zusätzlich bietet die Seite die Möglichkeit, eine Kategorie wie Handwerk oder Lebensmittel, auszuwählen und eine explizite Suche zu starten, wenn man ein Abendessen oder den Sonntagskuchen bestellen will. Um eine möglichst große Bandbreite an Angeboten anzuzeigen, lässt sich außerdem der Radius einstellen, in dem in der unmittelbaren Umgebung nach Anzeigen gesucht werden soll.

Dort finden sich schon eine Vielzahl an Einträgen. Lieferdienste für Bücher oder Cocktails für Zuhause, ein paar Eiskugeln für den Genuss auf dem heimischen Balkon, Physiotherapie, Yoga oder Fitness-Anleitungen, ohne die eigenen vier Wände verlassen zu müssen: Das ist nur eine kleine Auswahl der vielen Möglichkeiten, die man am besten selbst mal ausprobieren sollte.

Bei der anschließenden Suche stellen sich verschiedene Anbieter vor, mit denen man dann direkt Kontakt aufnehmen kann. Die Erfahrung zeigt leider, dass einige wenige Menschen selbst an dieser Stelle versuchen könnten, das von Betroffenen entgegengebrachte Vertrauen auszunutzen. Die aufgeführten Anzeigen können nicht überprüft werden.

Erfahren Sie mehr zum Thema und zu unseren Produkten

Aufrufen kann man die Plattform hier: http://stuttgart-gemeinsamstark.de

Produkte

#gemeinsamstark